f

Marie Antoinette

Über Marie Antoinette

Als Dorfkind bin ich grenznah am Thüringer Waldrand mit den 80s-Mixtapes meiner Eltern aufgewachsen. Im Alter von drei Jahren war das mit dem Singen dann klar. Später konnte ich nahe der Ostsee Livemusik und Neo-Soul entdecken. An der Saale habe ich Stimme und Kommunikation studiert, meine eigene Poesie entdeckt und mich mit Anatomie beschäftigt. In diesem Zusammenhang hat mich Gaby Münch für osteopathische und physiotherapeutische Techniken sensibilisiert. Sie nennt das Manuelle Stimmtherapie. Als ich danach in Dresden gelebt habe, bekam ich die Möglichkeit europaweit in einem MajorLabel-Projekt zu singen. Das habe ich gemacht. Jetzt lebe ich in Berlin. Hier lache ich am liebsten, übe immer noch mit dem Fön vor dem Spiegel und esse gern bedacht, aber maßlos. Ich doziere seit 10 Jahren. Häufig privat oder direkt in den Recording Studios. Manchmal auch an Universitäten in der Lehrer- und Logopädenausbildung, sowie im Rahmen von Workshops für Vielsprecher oder im Kommmunikations-/Präsenz Bereich. Zehn Jahre lang habe ich Live-Events moderiert. Darunter eine warmherzige Karaoke-Show mit Band und Konferenzen mit Schwerpunkten in Kultur oder den Wissenschaften. Referenzen: Dozenturen an den Unis in Halle, Jena, Dresden

Berufung

Stimme

Projekte an denen dieser Künstlers beteiligt ist

Konzepte an denen dieser Künstlers beteiligt ist

Ensembles an denen dieser Künstlers beteiligt ist